John Baldessari: Give me a B, give me an A … & etc.

John Baldessari: Give me a B, give me an A … & etc.

John Baldessari: Give me a B, give me an A … & etc., 2009. Aufgefaltet. Foto: Schellmann Art.

10teiliger Leporello, digitaler Pigmentdruck (Ditone) auf Hahnemühle Photobütten
32 x 250 cm (auseinandergefaltet)
Auflage: 75
signiert, nummeriert auf Label rückseitig

Das Verhältnis von Sprechen und Zeigen, Sprache und Bild ist Untersuchungsgegenstand des künstlerischen Schaffens John Baldessaris. Nach seiner Abkehr von der Malerei um 1970 begann er vor allem mit visuellem Material und Texten aus den Massenmedien zu arbeiten. Sein Stil zeichnet sich aus durch die Überlagerung von Fotografien und gemalten Flächen, wobei er Bilder aus ihrem ursprünglichen Kontext herauslöst und durch Übermalung, Retusche, Kontrastierung und Schnitt bearbeitet. In Unikaten, Drucken, Künstlerbüchern, Videos, Filmen, Werbetafeln und öffentlichen Arbeiten setzt er sich ironisch wie spielerisch mit der Popkultur auseinander. Baldessari hat Generationen von Künstler*innen maßgeblich beeinflusst.

Sein über den Kölnischen Kunstverein erhältliches zehnteiliges Leporello zeigt den Nachnamen des Künstlers, wobei jedem Buchstaben eine Illustration eines Gegenstands oder einer Person folgt (Bone, Antenna, Lincoln, Dog, usw.), der/die denselben Anfangsbuchstaben trägt – eine typografische Darstellung, wie man sie aus Kinderbüchern zum Erlernen des Alphabets kennt. Es ist eines seiner tausend Werken, die das narrative Potenzial von Bildern und die assoziative Kraft der Sprache innerhalb der Grenzen des Kunstwerks demonstrieren und in vielen Fällen auch kombinieren.

John Baldessari (*1931 in National City, Kalifornien, gest. 2020 in Venice, Kalifornien) war ein amerikanischer Konzeptkünstler, der für seine Arbeiten mit vorgefundener Fotografie und appropriierten Bildern bekannt ist. Ursprünglich Maler, begann Baldessari Mitte der 1960er Jahre damit, Texte und Fotografie in seine Leinwände zu integrieren. Ab 1970 arbeitete er in den Bereichen Druckgrafik, Film, Video, Installation, Skulptur und Fotografie. Von 1970-1988 unterrichtete er am California Institute of the Arts in Valencia, CA, und von 1996-2007 an der UCLA. Baldessaris Kunstwerke wurden in mehr als 300 Einzelausstellungen und in über 1000 Gruppenausstellungen in den USA und Europa gezeigt. Große Retrospektiven und Einzelausstellungen wurden kürzlich im Museo Jumex in Mexiko-Stadt (2017), im Städel Museum in Frankfurt am Main (2015) und als Wanderausstellung in der Tate Modern in London, im MACBA in Barcelona, im LACMA in Los Angeles und im Metropolitan Museum of Art in New York (alle 2010/2011) gezeigt.

€ 1.500,00