Kammerkonzerte im Kunstverein – 4. Konzert: Arundos Quintett

Kammerkonzerte im Kunstverein – 4. Konzert: Arundos Quintett

Arundos Quintett
zu Gast
Sa 3. Sep 2022, 18 Uhr

Beethoven, Schumann, Blomenkamp & Ligeti
Das Arundos Quintett ist ein in Nordrhein-Westfalen beheimatetes Bläserquintett, das sein Publikum immer wieder aufs Neue mit klassischen originellen Programmen begeistert.

Gegründet während ihres Studiums an der Musikhochschule Köln sind sie seit 2013 ein fest etabliertes Bläserquintett und überzeugen mit Spielfreude, mitreißender Frische und einem perfekt aufeinander abgestimmten Spiel. Dabei präsentiert das Quintett ein außergewöhnliches Programm mit fantastischen Bearbeitungen von Werken von Beethoven und Schumann sowie wunderbaren neuen und neueren Kompositionen von Blomenkamp und Ligeti.

Besetzung:
Anna Saha, Flöte
Yoshihiko Shimo, Oboe
Christine Stemmler, Klarinette
Lisa Rogers, Horn
Yuka Maehrle, Fagott

Programm:

Ludwig van Beethoven
Oktett op. 103 (bearbeitet für Bläserquintett von Guido Schäfer)
1. Allegro
2. Andante
3. Menuetto
4. Presto

Robert Schumann
Suite aus: Kinderszenen, op. 15 (bearbeitet für Bläserquintett von Hans Abrahamsen)

– Pause –

Thomas Blomenkamp
Sept Desserts rythmiques (2006)
1. Sempre piano e leggiero
2. Calmo
3. Semplice e piano
4. Con fuoco
5. Con slancio
6. Calmo, ma con moto
7. Con delicatezza
#RepertoireNRW

György Ligeti
Sechs Bagatellen für Bläserquintett (1953)
1. Allegro con spirito
2. Rubato. Lamentoso
3. Allegro grazioso
4. Presto ruvido
5. Adagio. Mesto
6. Molto vivace. Capriccioso

Ausführliche Informationen zum Ensemble:
https://www.arundosquintett.com

Preise:
19,50 Euro inkl. VVK Gebühr, ermäßigt (Schüler, Studenten, KölnPass-Inhaber) 12,- Euro inkl. VVK Gebühr, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Der Vorverkauf startet zur Zeit jeweils drei Wochen vor den jeweiligen Konzertterminen.

Karten sind auf KölnTicket erhältlich: www.koelnticket.de
Aktuelle Infos & Link zum VVK unter: www.koelner-klassik-ensemble.de

Über die Konzertreihe:
Die Musikmetropole am Rhein ist Heimatort zahlreicher international anerkannter Musikerinnen und Musiker. Mit ihrer Vielfalt und Qualität hat sich dabei die freie Kölner Kammermusikszene weltweit höchstes Ansehen erspielt. Die Kammerkonzerte im Kunstverein geben diesen Spitzenensembles aus Köln und NRW nun ein festes Schaufenster in ihrer Heimatstadt. Ab 2020 finden jährlich sechs Konzerte, jeweils Samstag Abends um 18 Uhr, im Riphahnsaal des Kölnischen Kunstvereins statt. Zentral am Neumarkt bietet der Riphahnsaal mit seiner offenen, schönen Architektur eine hervorragende Akustik für Kammermusik der internationalen Spitzenklasse. Die Verbindung von zeitgenössischer, bildender Kunst und der epochenübergreifenden Kammermusik setzt ein Symbol für die Einheit von Kunst, ihrer Vielfältigkeit und Aktualität und verspricht ein einzigartiges Ambiente.