1994 — 2001

Ausstellung: Light-heeled, light-handed, 05.02.2002-02.04.2000
Einzelausstellung: Ernesto Neto, humanóides, 26.10.2001-23.12.2001
Einzelausstellung: Anna Gaskell, Remarkable Places, 18.08.2001-30.09.2001
Einzelausstellung: Fabian Marcaccio, PAINTANT STORIES, 29.04.2001-24.06.2001
Einzelausstellung: Thomas Rentmeister, braun, 03.02.2001-25.03.2001
Einzelausstellung: Michel Majerus, 28.10.2000-02.12.2000
Ausstellung: Cildo Meireles/Lawrence Weiner, 19.08.2000-01.10.2000
Ausstellung: Out of Space, 13.05.2000-02.07.2000
Ausstellung: OBSESSION, 30.10.1999-23.12.1999
Einzelausstellung: Christian Jankowski, telemistica, 04.09.1999-10.10.1999
Einzelausstellung: Dorothee Golz, Der Traum vom grossen roten Fleck, 26.06.1999-08.08.1999
Einzelausstellung: Britta Wandaogo, bilfou biga – den affen töten, 26.06.1999-08.08.1999
Einzelausstellung: Douglas Gordon, Feature Film, 10.04.1999-30.05.1999
Einzelausstellung: Stanley Kubrick, Still Moving Pictures, 04.04.1999-10.10.1999
Einzelausstellung: Marcel Odenbach, Ach, wie gut, daß niemand weiß, 06.02.1999-21.03.1999
Ausstellung: h:min:sec, 24.10.1998-23.12.1998
Einzelausstellung: Martin Gostner, Erinnerung weich, 25.07.1998-13.09.1998
Einzelausstellung: Mischa Kuball, project rooms: kalaidoscope, 25.07.1998-06.09.1998
Einzelausstellung: Peter Zimmermann, eigentlich könnte alles auch anders sein, 21.05.1998-01.07.1998
Ausstellung: Arte Povera, 14.02.1998-26.04.1998
Ausstellung: ca-ca poo-poo, 08.11.1997-11.01.1998
Ausstellung: Thomas Grünfeld, Déformation Professionelle, 01.10.1997-19.10.1997
Ausstellung: PopVideo, 17.08.1997-21.09.1997
Ausstellung: BEUYS WILL BE BEUYS, 22.05.1997-22.06.1997
Einzelausstellung: Atelier van Lieshout, Hausfreund, 15.05.1997-12.06.1997
Einzelausstellung: Antony Gormley, Total Strangers, 23.02.1997-14.04.1997
Einzelausstellung: Rirkrit Tiravanija, Untitled (tomorrow is another day), 1996, 06.11.1996-02.01.1997
Einzelausstellung: Jörg Sasse, Was man übrigens sehr selten sieht, sind Schwarzweissfotos von Erdbeeren, 07.09.1996-13.10.1996
Einzelausstellung: Carsten Höller, GLÜCK, 01.06.1996-21.07.1996
Ausstellung: Öyvind Fahlström, 02.03.1996-21.04.1996
Einzelausstellung: Tobias Rehberger, Peuè Seè e Faàgck Sunday Paàe, 02.03.1996-21.04.1996
Ausstellung: BLAST4: BIOINFORMATICA, 04.02.1996-19.03.1996
Ausstellung: Christian Sery, Kölner Bilder. Lock up!, 26.01.1996-25.02.1996
Performance: Shimon Attie und Mathias Maile, Installation am Kölner Messegebäude während der ART COLOGNE, 10.11.1995-12.11.1995
Ausstellung: Palast der Künste, 1995 09.11.1995-21.12.1995
Einzelausstellung: On Kawara, Erscheinen – Verschwinden, 26.08.1995-08.10.1995
Einzelausstellung: Formationen der unmittelbaren Raumstörung – Teil 1, 27.06.1995-06.08.1995
Einzelausstellung: Vadim Zakharov, Der letzte Spaziergang durch Elysische Felder, 24.06.1995-06.08.1995
Einzelausstellung: Robert Smithson, Spiral Jetty, 09.05.1995-21.05.1995
Einzelausstellung: Robert Smithson, Hotel Palenque, 13.04.1995-07.05.1995
Ausstellung: Zeichnung und Raum – ars viva 94/95, 08.04.1995-21.05.1995
Ausstellung: BLAST4: BIOINFORMATICA, 04.02.1995-19.03.1995
Einzelausstellung: David Reed, 28.01.1995-19.03.1995
Ausstellung: Der Stand der Dinge, 29.10.1994-23.12.1994
Veranstaltung: Gespräch mit Norbert Meissner, 23.09.1994
Ausstellung: Kabinettausstellung: Kanal X, 05.09.1994-17.10.1994
Ausstellung: Julia Scher, Don’t Worry, 23.08.1994-02.10.1994
Einzelausstellung: Robert Irwin, Retroperspektive, 10.04.1994-12.06.1994
Einzelausstellung: Carl Andre, Words, 1958-1972, 16.01.1994-27.02.1994